Meine Vita

Die meisten Bewerbungen sind nahezu identisch:

Die Bewerber sind durchweg engagiert, flexibel, belastbar, kreativ und motiviert
– um nur ein paar der üblichen Adjektive zu gebrauchen. Belegt wird das alles mit umfangreichen Zeugnissen, Lebensläufen und Empfehlungen.

Dies trifft auch auf mich zu.

Aber es gibt noch einige spezielle Informationen, die Sie über mich wissen sollten:

Nach meiner 9 jährigen Tätigkeit als Ausbilder für Informationselektroniker bei der Deutschen Bundesbahn und der in Abendschule erworbenen Meisterprüfung im Elektrotechnik-Handwerk, war ich anschließend als technischer Angestellter im Bereich Elektronikentwicklung bei der Kabelwerken Reinshagen GmbH (heute: Delphi Automotive Systems Deutschland GmbH) tätig. Dort führte ich Zulassungs- und Freigabeprüfungen für KFZ – Elektronik – Komponenten durch. Diese umfassten nicht nur interne Prüfungen, sondern auch extern beauftragte Versuche. Die Projektierung und die kontinuierliche Dokumentation, bis zur Freigabe, wurde in Eigenverantwortung von mir vorgenommen.

Nach fünf Jahren wechselte ich zu der Interflex Datensysteme GmbH. Dieses Unternehmen produziert, vertreibt und implementiert Zeit- und Zutrittsysteme. In zehn Jahren als Bereichsleiter Technik sammelte ich reichhaltige Erfahrungen in der Planung und Durchführung komplexer Soft- und Hardware-Installationen. Ich übernahm die Teamsteuerung und fachliche Führung, sowie die Einsatzplanung der Service-Mitarbeiter und der Subunternehmen. Nach der Umstrukturierung des Bereichs wurde dieser unter meiner Leitung auf sechs Mitarbeiter erweitert. Bei den nun in meinem Zuständigkeitsbereich fallenden Projekten wurden von mir in Eigenverantwortung die Ortsbegehungen und Beratung von Vertrieb und Kunden, Kalkulationen von Installationspreisen und die zugehörige Projektleitung und Projektverfolgung durchgeführt. Bei der Auslagerung von Installations-Teilleistungen wurde die Terminkoordination und die qualifizierten Schulungen der einzelnen Firmen von mir erfolgreich umgesetzt.

Im Anschluss war ich bei der Helbako GmbH als Projektmanager tätig.
Die Helbako GmbH entwickelt und produziert Kraftfahrzeugelektroniksysteme. Als Projektleiter war ich für die Einhaltung von Terminen und Kosten diverser Entwicklungsprojekte verantwortlich. Die Steuerung der Aktivitäten und weisungsbefugte Führung der Projektteams, welche jeweils aus ca. 20 Mitarbeitern bestanden, oblag meiner Zuständigkeit. Mehrere relevante Projekte wurden von mir erfolgreich abgeschlossen. Des Weiteren fielen in meinen Zuständigkeitsbereich die Erstellung und Verfolgung von Angebote, die koordinative Serienproduktbetreuung und die Überwachung der produktbezogenen Qualitätszahlen.

Nach einer erfolgreichen Systemausbildung AutoCAD, ADT und Nemetschek beim Qualifizierungszentrum Bergisch Land in Wuppertal war ich von 2007 bis 2015 bei der Fogtec Brandschutz GmbH als Projektleiter in der Auftragsabwicklung und Servicekoordinator tätig. Die Fogtec Brandschutz GmbH entwickelt, vertreibt, produziert und installiert weltweit Brandbekämpfungsanlagen mit Hochdruckwassernebel. Hier war ich für die Termin- und Kostenverantwortliche Abwicklung von nationalen und internationalen Aufträgen verantwortlich. Die Erstellung, Abgabe und Verfolgung von Angeboten im Service- und Wartungsbereich, die Koordination der nationalen und internationalen Serviceaktivitäten und die zugehörige Erstellung und Pflege der Service- und Wartungspläne fielen ebenso in meine Zuständigkeit. Die Mitarbeit bei internen Audits und die anfallende Reklamationsbearbeitung rundeten meinen Aufgabenbereich ab.

Von Oktober 2015 bis Mai 2016 qualifizierte ich mich im Bereich Automatisierungstechnik zum SPS- Programmierer SIMATIC S7 mit Zusatzqualifikation Elektroprojektierung EPLAN, SCL, TIA-Portal und Prozessvisualisierung mit WinCC bei der WBS Training AG.

Ich arbeite gerne Ziel- und Kundenorientiert und habe Spaß daran, Ergebnisse in einem Team zu erreichen.

Ich hoffe, dass ich bei Ihnen Erwartungen und Neugier wecken konnte, so dass ich eine Chance erhalte, meine Motivation und Kompetenz zu beweisen.

Ich freue mich auf unser erstes Gespräch und verbleibe bis dahin mit freundlichen Grüßen.

Rolf Weiner

Mail: contact@rweiner.de