R&M Charger

Oktober 2016:

Es war einmal anno 2006 ein Reiserad. Das fuhr mit seinem Besitzer quer durch halb Europa.

Nun wurde der Besitzer 10 Jahre älter. Das Befahren solcher Wege und Steigungen fielen mir nach einem überstandenen Bandscheibenvorfall immer schwerer:

Somit beschloss ich einen neuen Unterbau für dieses Prachtstück zu finden:

Es sollte ein neues Rad her; in meinem Alter wahrscheinlich das letzte!?
Nach reichlichen Recherchen in Foren und ausgiebigen Probefahrten kam dieses heraus.

Ein Riese & Müller Charger GX Rohloff

Ich hörte schon den Aufschrei in der Radreiseszene: „Das hat ja einen Motor! Ein Pedelec!“
Oh ja, den hat es und das war auch absolut so gewollt, denn man kann auch mit Motor wunderbar Radreisen.

Einige Serienzutaten:
– Supernova E3 Frontscheinwerfer
– Suntour Aion-Federgabel
– Rohloff Speedhub mit externer Ansteuerung
– Herbie Chainglider
– Scheibenbremsen Shimano Deore XT
– Felgen Alex MD40
– gefederte Sattelstütze Cane Creek Thudbuster ST
– Ergon BioKork Griffe

Zu guter Letzt noch ein paar elektrische Daten:
– Motor Bosch Performance CX 25 km/h
– Akku Bosch Power Pack 500 Wh
– Display Bosch Intuvia

Im laufe der nächsten Jahre wurden diverse Teile an- und abgebaut, bzw. ergänzt.

  • Die Cane Creek Thudbuster ST wurde gegen eine LT getauscht.
  • Der verspätet gelieferte Frontträger wurde vom Händler montiert
  • Die vorderen Packtaschen bekamen einen faiv-Lowrider-Träger
  • Der Chainglider wurde auf Grund nerviger Geräusche demontiert
  • Schmutzfänger vorne und hinten
  • …….

Hier ein paar Bilder in freier Wildbahn:

und einen Freund hat es auch schon gefunden